Grünes Licht für Multi Development und Ostermann

Platanen trotz Gesprächsangebot lange noch nicht gerettet

Oberbürgermeister Sören Link hatte vor der Abstimmung zu Tagesordnungspunkt 33 angekündigt, die von der Bezirksvertretung beschlossene Fällung der Platanen an der Mercatorstraße vor dem Hauptbahnhof (Punkt 2 der Beschlussvorlage) aussetzen zu wollen, um in Gesprächen mit Bürgerinitiative, Investor und anderen Betroffenen wie DVG und Feuerwehr zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen. Über die Punkte 1 und 3 dieser Beschlussvorlage ließ er abstimmen. Mit Gegenstimmen der Grünen wurde der Beschluss durchgewinkt.

Keine Überraschungen gab es bei der letzten Sitzung des Stadtrates vor der Sommerpause. Die meisten Beschlussvorlagen waren schon in vorgelagerten Gremien abgesegnet wurden. Diskussionsbedarf im Stadtrat bestand kaum noch. So wurden nicht nur alle Beschlussvorlagen zur Zusammenlegung und ggf. Schließung von Schulen, die nicht ausreichend Anmeldungen für Eingangsklassen hatten, beschlossen. Da halfen auch die lautstarken Proteste von Kindern der Sonnenblumenschule vor dem Rathaus und auf der Besuchertribüne unmittelbar vor der Ratssitzung nichts. Wobei es sich um Kinder handelte, die die Schule bereits besuchen und die von deren Auslaufen gar nicht oder kaum betroffen sind, weil die Schulen sukzessive auslaufen, weil „nur“ keine neuen Schüler mehr aufgenommen werden.

Einig war sich der Stadtrat über Fraktionsgrenzen hinweg über die Ansiedlung von Ostermann in Meiderich. Der Flächennutzungsplan und die drei zugehörigen Bebauungspläne wurden ohne Aussprache einstimmig verabschiedet. Die vorgelagerten Gremien wie die Bezirksausschüsse Hamborn und Meiderich/Beeck sowie der Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Verkehr hatten sich bereits im Juni mit den Beschlussvorlagen zur Planung befasst und die Satzungsänderungen befürwortet. Nun hat auch der Stadtrat grünes Licht gegeben und die Satzungen beschlossen, die Ostermann den Bau seines Möbelhauses auf dem ehemaligen Zeus-Gelände ermöglichen.

Augenwischerei an der Mercatorstraße
Platanenallee an der Mercatorstraße gegenüber vom HauptbahnhofDiskutiert wurde hingegen die Beschlussvorlage zur Umgestaltung der Mercatorstraße. Fast alle Redner betonten, dem Investor eine möglichst zügige Realisierung seiner Pläne ermöglichen zu wollen und plädierten dafür, den Baumbestand nur dort abzuholzen, wo es sich nicht umgehen ließe. Viel guter Wille bei allen Parteien, einem Investor zügig entgegen zu kommen. Dagegen konnte Ratsfrau Claudia Leiße (Grüne) nicht ankommen, als sie zu Recht argumentierte, dass die Aussetzung der Fällung die Platanen nicht retten würde, wenn man im gleichen Atemzug die Beschlussvorlage mit der zukünftigen einspurigen Verkehrsführung auf der Mercatorstraße absegnet. Die damit einhergehende Verengung der bislang großzügigen „Verkehrsflächen“ wird vor allem große Fahrzeuge behindern: Lkw, Busse und die großen Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr.

Der Antrag der Grünen auf „erste Lesung“ scheiterte. Nur dies hätte Gespräche ermöglicht, die auch die einspurige Straßenführung der Mercatorstraße noch einmal in Frage gestellt hätten. Diese einspurige Straßenführung (Punkt 1 der Beschlussvorlage) wurde aber bei Gegenstimmen der Grünen abgesegnet. Folge: weder Investor Multi Development noch die Bürgerinitiative werden etwas zu melden haben, wenn die Feuerwehr und die DVG sagen, dass ihre Fahrzeuge bei Erhalt der Platanen an dieser Stelle der Verkehrsführung Probleme bekommen. Das Angebot von Sören Link, weitere Gespräche über den Erhalt der Platanen führen zu wollen, endet dort, wo massive Sicherheitsbedenken gegen die Platanen bestehen – und die werden bei der geplanten (und vom Rat beschlossenen) Verkehrsführung nicht vom Tisch zu kriegen sein!

© 2013 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Politik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.