Das Ruhrgegbiet lockt für spannende Ausflüge: „Blühende Oasen“ im Klartext Verlag

Parks und Gärten in der Region von
Xanten und Wesel bis Dortmund und Hamm

Von Petra Grünendahl

Blick ins Buch: Blühende Oasen – Ausflüge zu Parks und Gärten im Ruhrgebiet im Klartext Verlag. Foto: Petra Grünendahl.

In Duisburg hat es der Garten der Erinnerungen in die Auswahl des Autors geschafft, mit einer einzigartigen Verbindung von Historie, Kunst und Grün. Ebenso der Kaisergarten in Oberhausen, der mehr ist als nur ein Volksgarten mit Tiergehege. Die Ziele reichen vom Archäologischen Park in Xanten und dem Heubergpark in Wesel, der ursprünglich mal ein Exerzierplatz war, im Westen über Gärten und Parks in Mülheim, Essen, Bochum, Gelsenkirchen und Herten bis zum Park der Hohensyburg in Dortmund und dem Maximilianpark in Hamm im Osten. Parks von Schlössern und Herrenhäusern finden sich neben gestalteten Grünanlagen und ehemaligen Gartenschaugeländen (Gruga und Nordsternpark). Dass es im Ruhrgebiet außer viel Industriekultur auch repräsentative Schlossparks, Klostergärten und aufregend inszenierte öffentliche Parks gibt, sollte nur den erstaunen, der nicht von hier stammt. Was aber wiederum nicht heißt, dass nicht auch Menschen im Ruhrgebiet den einen oder anderen Hinweis gebrauchen könnten, wo sich lohnende Ausflugsziele in der Region finden. Viele Tipps dafür hat der Autor jedenfalls parat.

 

Blick ins Buch: Blühende Oasen – Ausflüge zu Parks und Gärten im Ruhrgebiet im Klartext Verlag. Foto: Petra Grünendahl.

Für sein Buch „Blühende Oasen“ hat Patrick Bierther 15 Ausflüge zu Parks und Gärten im Ruhrgebiet zusammen gestellt. Auf jeweils acht bis zwölf Seiten beschreibt Bierther seine ausgewählten Ziele mit ihren historischen Hintergründen, aktueller Nutzung und mitunter sehr detailliert die Botanik. Grundlegende Daten zum Ziel, seine Besonderheiten und seine unmittelbaren und näheren Umgebung (Am Weg oder Abstecher), eine Einordnung des Ziels in verschiedene Kategorien, Gastronomie-Tipps sowie Tipps zur Anreise (Pkw/Parkplatz und ÖPNV) runden die Informationen ab.

 

 
Der Autor und das Buch

Blick ins Buch: Blühende Oasen – Ausflüge zu Parks und Gärten im Ruhrgebiet im Klartext Verlag. Foto: Petra Grünendahl.

Patrick Bierther weiß, wovon er schreibt: Er ist in Essen-Werden aufgewachsen und nach 25 Jahren wieder dorthin zurückgekehrt, um einen viel zu großen Garten zu pflegen. Dazwischen liegen ein Studium in Berlin, ein Redaktionsvolontariat, 20 Bücher, viele, viele Artikel – und zwei Jahre auf Zechen (Zollverein und Nordstern), freilich nicht als Bergmann, sondern als Öffentlichkeitsarbeiter unter anderem für die Bundesgartenschau.

 
Das Buch „Blühende Oasen – Ausflüge zu Parks und Gärten im Ruhrgebiet“ von Patrick Bierther ist im Essener Klartext Verlag erschienen. Das 144-seitige Taschenbuch aus der Reihe „Schönes NRW“ mit zahlreichen Fotografien ist für 16,95 Euro im lokalen Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-8375-2455-0).

 

 
Der Verlag

Blick ins Buch: Blühende Oasen – Ausflüge zu Parks und Gärten im Ruhrgebiet im Klartext Verlag. Foto: Petra Grünendahl.

Der Klartext Verlag wurde 1983 gegründet, seit 2007 ist er Teil der Funke Mediengruppe. Seine Heimat liegt im Ruhrgebiet, wo auch der überwiegende Teil seiner Publikationen angesiedelt ist: Freizeitführer, Sachbücher, Kalender und Bildbände. Mit der „Von oben“-Reihe kann man Städte nicht nur im Ruhrgebiet, sondern in ganz Deutschland aus der Vogelperspektive bewundern. Und mit der Reihe „Irrtümer und Wahrheiten“ (bei ihrem Start im Verlagsprogramm hieß die Serie noch „Klugscheißer“) lernt der Leser Neues zu verschiedenen Orten, Themen und Fußballvereinen – unterhaltsam und fundiert, denn, so der Verlag: „wir machen Bücher mit Qualität und gerne auch mal einem Augenzwinkern.“
www.klartext-verlag.de

 
Der Blick ins Buch. Fotos: Petra Grünendahl

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 
© 2022 Petra Grünendahl (Text)
Fotos: Petra Grünendahl

 
 

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Panorama abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen