Bürgerstiftung Duisburg will seinen Geburtstag mit den Duisburgern feiern

Duisburger engagieren sich für Duisburg
Von Petra Grünendahl

Stellten die Pläne der Bürgerstiftung Duisburg im Jubiläumsjahr vor (v. l.): Vorstand Herbert Schulz, Vorstandsvorsitzender Jörg Löbe und Pressesprecherin Ariela Cataloluk. Foto: Petra Grünendahl.

„Die Bürgerstiftung wurde zum Jahresende gegründet. Da lässt sich der Geburtstag aber schlecht begehen. Wir wollen mit den Duisburgern das ganze Jahr über feiern“, erklärte Ariela Cataloluk, Pressesprecherin der Bürgerstiftung Duisburg. Als zentrale Veranstaltung ist bislang der Bürger-Brunch am 26. Mai geplant, der Duisburger unterschiedlicher Hintergründe zusammen und ins Gespräch bringen soll. „Das schöne Wetter haben wir schon bestellt“, so Vorstand Herbert Schulz. Eine Bühne steht für das (auch musikalische) Rahmenprogramm bereit, das Spielmobil für die Kinder. Ehrenamtliche stellen ausgewählte Projekte der Stiftung vor. Die Bürger sind aufgerufen, mitzumachen: Sie sollen ihre Tische mit Deko gestalten, sich mit ihrem Outfit darstellen. „Für den schönsten Tisch gibt es einen Preis“, sagte Jörg Lobe, Vorsitzender des Stiftungs-Vorstandes.

Stellten die Pläne der Bürgerstiftung Duisburg im Jubiläumsjahr vor (v. l.): Vorstand Herbert Schulz, Pressesprecherin Ariela Cataloluk und Vorstandsvorsitzender Jörg Löbe. Foto: Petra Grünendahl.

Die Bürgerstiftung Duisburg gAG stellte ihre Planungen für das Jubiläumsjahr ihres 15-jährigen Bestehens vor: Vorstandsvorsitzender Jörg Löbe, Vorstand Herbert Schulz und Pressesprecherin Ariela Cataloluk gaben im Pressegespräch Auskunft. 2004 hatte der Rechtsanwalt und Notar Dr. Hartmut Müller-Peddinghaus (1940-2016) die Bürgerstiftung als gemeinnützige Aktiengesellschaft initiiert und mit gegründet. „Die Gründer wollten der Stadt etwas zurück geben“, erzählte Vorstand Löbe. Heute gibt es 330 Bürgeraktionäre, die für ihre Anteile „lediglich“ eine Sozialdividende erhalten. Die Projektarbeit finanziert sich über ehrenamtliches Engagement und Spenden. Außerdem unterstützt der jahresübergreifende Geburtstagskalender, den die Bürgerstiftung im Jubiläumsjahr auflegt, die vielfältige Projektarbeit. Das Titelbild stammt von Tim, den Sieger des Malwettbewerbs (Preis 5,95 Euro, Verkaufsstellen: siehe unten). Wer sich über die Arbeit der Stiftung und Möglichkeiten der Beteiligung informieren will, wird auch in der Festschrift „15 Jahre Bürgerstiftung“ fündig. Eine neue Webseite wird in Kürze öffentlich geschaltet. In Planung ist außerdem ein Film, der die Arbeit der Bürgerstiftung dokumentiert.

Bürger-Brunch am Innenhafen
Duisburger zusammen und ins Gespräch bringen will die Bürgerstiftung beim Bürger-Brunch am Sonntag, 26. Mai, ab 10 Uhr, auf dem Flachsmarkt vor dem Projektbüro der Stiftung. Dafür stehen 250 Plätze zur Verfügung. Jeder Platz kostet 10 Euro (Kinder 5 Euro) und beinhaltet neben dem Platz auch ein Frühstück. Plätze können einzeln, aber auch als ganze Tische reserviert werden. Plätze reserviert man im Projektbüro der Bürgerstiftung Duisburg am Flachsmarkt 12 oder telefonisch unter 0203 / 3938886 (Bürozeiten Mo – Do 9 – 15 Uhr).

Viele Highlights in der Arbeit der Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung Duisburg stellt sich im Jubiläumsjahr vor: mit Geburtstagskalender und Festschrift. Foto: Petra Grünendahl.

Die Bürgerstiftung Duisburg hat sich in den letzten 15 Jahren vielfältig für Duisburg und die Duisburger engagiert. Über 300 Ehrenamtliche betreuen die unterschiedlichen Projekte der Stiftung, die sich in die Bereiche Bildung, Dialog, Gesundheit und Natur gliedern. Zu den öffentlichkeitswirksamsten Projekten zählen die Verkehrssicherheitsarbeit (u. a. im Netzwerk „Duisburg! Aber sicher!“) oder „DU liest!“ mit den öffentlichen Bücherschränken (oder mitterlerweile auch als „Bücherzellen“ unfunktionierten Telefonzellen), von denen die 34. im Stadtgebiet morgen in Beeckerwerth eröffnet wird. Tendenz weiter steigend. „Hier sind wir die Nummer Eins in NRW“, so Jörg Löbe. Außer in der Jubiläumsbroschüre finden sich diese Projekte auch im Geburtstagskalender wieder, wodurch sie vielleicht einen Anstoß geben zu ehrenamtlichem oder finanziellem Engagement.
Mehr Infos unter www.buergerstiftung-duisburg.de/.

Verkaufsstellen für den Geburtstagskalender:

  • Bürgerstiftung Duisburg, Projektbüro Flachsmarkt 12, 47051 Duisburg, Mo – Do 9 – 15 Uhr.
  • Cubus Kunsthalle Dusiburg, Kant-Park, Friedrich-Wilhelm-Str. 64, 47051 Duisburg, Mi – So 14 – 18 Uhr.
  • DKV Agentur, Prinz-Albrecht-Str. 1, 47058 Duisburg, Mo – Fr 9 – 18 Uhr.
  • Müller und Rosin Steuerberatung, Baldusstr. 13, 47138 Duisburg, Mo – Do 8 – 16 Uhr, Fr 9 – 14 Uhr.
  • Provinzial, Duisburger Str. 20, 47226 Duisburg, Mo – Do 9 – 12.30 Uhr, Mo, Di, Do 15 – 17.30 Uhr, Fr 9 – 15 Uhr.

© 2019 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Panorama abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen